Samsung: Revolution beim Super-Akku

Quelle: Samsung.com

Bereits 2017 hatte Samsung schon Patent für eine Technologie mit Graphen angemeldet. Graphen-Batterien gelten als Technologie der Zukunft. Die Akkus lassen sich innerhalb von 30 Minuten vollständig aufladen.

Quelle: 123rf.com

Nun möchte Samsung spätestens 2021 mindestens ein Smartphone mit Graphen-Akku auf den Markt bringen. Bei dem Graphen-Akku handelt es sich um ein zweidimensionales Gitter, das aus Kohlenstoffatomen besteht. Dies soll eine höhere  Akku-Kapazität für Handys von 45 Prozent ermöglichen. Im Moment braucht ein Lithium-Ionen-Akku rund eine Stunde zum vollständigen Aufladen, wobei die Graphen-Batterie es in 12 Minuten schaffen soll.

Leider dauert es von der Patentanmeldung bis zur Implementierung eine raletiv lange Zeit. Der Gerüchten nach, soll aber spätestens 2021 die Akku-Technologie in Samsung-Smartphones eingeführt werden. Der Konzern muss vor Einbau der Akkus auch daran arbeiten, die Kapazitäten zu steigern und die Kosten zu senken, da bekanntlicherweise derartige Technologien sehr teuer sind.

Da Graphen-Batterien vergleichsweise niedrige Ladetemperatur von max. 60 Grad Celsius haben, könnten sie auch in der Zukunft bei Elektroautos eingesetzt werden.

Bereits 2010 wurden zwei Forscher für ihre Untersuchungen im Zusammenhang mit der Kohlenstoff-Modifikation mit dem Physik-Nobelpreis ausgezeichnet worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.