Huawei: Bekommen sie die Android-Lizenz bald zurück?

Quelle: 123rf.com

Huawei steht seit längerer Zeit auf der schwarzen Liste der USA. Die US-Regierung verhängte Sanktionen gegenüber dem chinesischen Elektrounternehmen, da es laut den Staaten Spionagevorwürfe gegenüber Huawei gab. Durch die Sanktionierung auf der Blacklist, dürften Unternehmen aus den Staaten nicht mehr mit Huawei und der Tochtergesellschaft Honor arbeiten. So hatten Unternehmen wie Google, Dell, Intel, Toshiba (verwendet amerikanische Labels) und ARM die Zusammenarbeit mit Huawei beendet. Dadurch verlor Huawei wichtige Partner und Lizenzen in der Smartphone- und Tabletwelt. Unter anderem die Android Lizenz, die nach einer 90-Tage-Phase vollständig entzogen wurde.

Quelle: 123rf.com

Die US-Regierung untersagte Huawei auch die Installation von Apps aus den USA. Daher gab es keine US-Apps mehr auf Huawei´s neusten Smartphones.

Dennoch gibt es ein Hoffnungsschimmer! Vor wenigen Tagen erhielten einige Unternehmen vom Handelsminsterium der USA doch eine Lizenz um die Arbeit mit Huawei wieder aufnehmen zu können. Unter anderem ist Microsoft dabei. Nun darf man wieder MateBooks mit Windows austatten.

Google hat aber leider noch keine Lizenz erhalten. Huawei arbeitet zwar schon an seinem eigenen Betriebssystem, dennoch wäre es Huawei natürlich viel lieber wieder mit Google zusammen zu arbeiten. Aus diesem Grund wurde ein Antrag gestellt, dass bis heute noch nicht abgelehnt worden ist. Aber wie sich das Ministerium am Ende entscheidet, ist noch unklar.

Auf Dauer würde das Ambargo der USA mehr Schaden zufügen als Nutzen. Huawei wäre dann gezwungen nach Alternativen ausserhalb der USA zu suchen, was die Konkurrenz indirekt stärken würde und das wäre nicht im Interesse des Landes. Auch wenn sich die Beziehungen zwischen USA und China wieder normalisieren würde, versucht Huawei trotzallem nach anderen Lösungen und Partnern zu suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.