Huawei: Viele offene Fragen

Die mediale Aufmerksamkeit war Huawei bei der IFA Gewiss. Einerseits sparte der chinesische Hersteller nicht mit Bannern und Ankündigungen für die eigene Pressekonferenz, anderseits warfen die anhaltenden Diskussionen rund um den Streit mit Trump einen Schatten auf den Auftritt des Riesen.Nach wie vor ist unklar, wie es um die Zukunft von Android bei Huawei bestellt ist.

Quelle: huawei.com

Unabhängig davon zeigte der Hersteller, wohin die Reise künftig gehen soll. Mit dem Kirin 990 zeigte Huawei den neuen High-End-Prozessor mit integriertem 5G-Modul und abermals gesteigerter Leistungsfähigkeit. Das neue Huawei Mate 30 Pro, dass am 19. September 2019 vorgestellt wurde, läuft bereits als erstes Smartphone mit dem neuen Chip. Daneben wurde auch noch ein weiterer Prozessor gezeigt, der für kleinere Geräte gedacht ist. Als erstes Beispiel präsentierte Huawei die „FreeBuds 3“, In-Ear-Stöpsel mit Noise Cancelling, kabelloser Ladefunktion und schneller Bluetooth-Verbindung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.