Huawei: Ein Smartphone ohne Google-Dienste?

Wie bereits bekannt ist, müssen die Neukömmlinge von Huawei ohne Google auskommen. Schuld daran ist der Handelsstreit zwischen den USA und China. In Kürze wird das neue Mate 30 vorgestellt und jetzt kursieren schon Bilder, wie das Smartphone ohne Google-Dienste aussehen soll.

Wahrscheinlich wird Huawei in Zukunft sein eigenes Betriebssystem HarmonyOS verwenden, nur das System ist noch nicht soweit das es veröffentlicht werden kann. Experten gehen davon aus, dass Huawei erstmal wohl die Open-Source-Version von Android verwenden wird. Für diese Version bedarf es nämlich keine Lizenz. Leider würden die Smartphones damit nur eine karge Version bekommen und die beliebten Dienste wären somit nicht vorinstalliert.

Laut Bilder die gerade im Umlauf sind, ist zu sehen, dass auf der Benutzeroberfläche nicht viel zu sehen ist außer nur ein Widget für die Google-Suche sowie ein App-Icon.

Huawei wird aber wohl sein neues Flaggschiff so nicht veröffentlichen, daher geht man davon aus das Huawei höchstwahrscheinlich sein Custom-ROM EMUI darüberspielen lassen wird. Trotzallem wird es weder Google-Dienste, PlayStore noch vorinstallierte Apps geben.  Jeder muss die Installationen selbst vornehmen.

Um das Mate 30 nutzen zu können, müsst ihr außerdem ein Huawei-Account anlegen. Denn die ganzen Google-Logins und die Synchronisierung mit dem PlayStore, die das Einrichten eines neuen Smartphones so einfach machten, fallen weg.

Für Handy-Erfahrene kein Problem, aber was machen Laien?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.