Smarthome-Begriffe: Einfach erklärt!

Quelle: 123rf.com

Airplay

Hierbei handelt es sich im eine Schnittstelle zur kabellosen Übertragung von Inhalten, die von IOS- und macOS-Geräten aus Airplay-fähige Lautsprecher und sonstige Empfangsgeräte übertragen werden.

Bridge / Hub / Gateway

Wird von diesen Begriffen gesprochen, ist von der zentralen Steuereinheit des Smart Homes die Rede. Diese verbindet alle Komponenten und macht das System intelligent. Die Fachausdrücke beschreiben ein Modul, dass sich um die Kommunikation mit den diversen Abnehmern kümmert.

Smarthome

Hierbei handelt es sich um den Oberbegriff für technische Verfahren und Systeme in Wohnhäusern, deren Ziel es ist, eine Erhöhung der Lebens- und Wohnqualität auf Basis vernetzter und automatisierter Geräte zu erreichen.

Automatisierung

Mit dieser Bezeichnung spricht man im Smart Home-Bereich von der Vernetzung, Fenstersteuerung und Programmierung von Geräten im Haushalt. Die Spannweite reicht hier von Kühlschrank über Alarmanlage bis hin zu Jalousien, Heizung und Rollläden.

KNX / ZIGBEE / Z-Wave

Sämtliche Begriffe stehen für drahtlose Kommunikationsstandards, die sich im Laufe der letzen Zeit auf dem Smart Home-Sektor etabiliert haben.

Routine

In der Praxis entspricht der englische Begriff Routine oft dem deutschen Begriff Programm. Gemeint ist ein vordefinierter, immer gleicher Ablauf. Im Smart Home Bereich sind es regelmäßige Algorithmen, die dafür sorgen, dass etwa jeden Tag um 20 Uhr das Licht in den vordefinierten Räumen angeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.